Folgende Förderungsmöglichkeiten im Rahmen der Prüfungsvorbereitung Bilanzbuchhalter sind für Sie vorhanden:

 

Meister – BAföG für angehende Bilanzbuchhalter

 

Ein Förderanspruch besteht erst, wenn noch kein Hochschul- oder Fachhochschulstudium abgeschlossen wurde. Wenn Sie eine Förderung erhalten haben, ist eine Höherqualifikation erneut förderbar. Es werden nur die Lehrgänge gefördert, die mindestens 400 Unterrichtseinheiten umfassen.

 

30,50 % der Studien- und Prüfungsgebühren werden als Transferleistung ausgezahlt, die verbleibenden 69,50 % können auf Darlehensbasis erlangt werden und sind nach Ablauf von drei zins- und tilgungsfreien Jahren ratierlich zurückzuführen. Leider können wir keine Gewähr, auf Grund möglicher Gesetzesänderungen, für die o.g. Angaben übernehmen.

 

 

Bildungsscheck NRW für angehende Bilanzbuchhalter

 

Der Bildungsscheck dient dazu, um Berufstätige zu mehr Weiterbildung zu motivieren. Als Anreiz dafür bietet der Bildungsscheck Weiterbildung zum halben Preis. Mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds übernimmt das Land Nordrhein-Westfalen 50 % der Weiterbildungskosten. Der Betrag beläuft sich dabei auf maximal 500 € pro Bildungsscheck! Sie sind berechtigt die Förderung zu erhalten, wenn Sie länger als zwei Jahre an keiner vom Betrieb veranlassten beruflichen Weiterbildung mehr teilgenommen haben.

 

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

 

  • Sie können entweder als einzelne Person oder als kleines und mittleres Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten die Förderung beantragen.
  • Gefördert werden nur die Bildungsangebote, die neue Kenntnisse, Fähigkeiten oder Verhaltensweisen für die berufliche Tätigkeit vermitteln.
  • Die arbeitsplatzbezogenen Anpassungsqualifizierungen werden nicht gefördert, genau sowie Kurse, die der Erholung dienen.
  • Der Scheck wird von der Beratungsstelle vergeben. Anschließend sollte dieser bei einem anerkannten Träger der Weiterbildung eingereicht werden.
  • Das Land übernimmt 50 % der Kosten bis maximal 500 Euro, den Rest zahlt der Bildungsscheckempfänger oder der Betrieb.
  • Beachten Sie, dass wenn ein Lehrgang eine Förderfähigkeit nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (“Meister-BafoeG”) besitzt, könne Sie keinen Bildungsscheck beantragen. Dies gilt auch, wenn Sie keine Förderung durch Meister-BafoeG beanspruchen.

 

 

 

 

Alles weitere erfahren Sie hier.

Folge uns:

Unsere beliebtesten Artikel:

Partnerseiten:

Di

09

Jun

2015

Weitere neue Videos

mehr lesen 1 Kommentare